decsenfrelitptes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Hilft Werbung im Internet für Handwerker und Dienstleister?
 
Immer wieder hört man von Handwerkern folgenden Satz: “Mundpropaganda ist kostenlos und die beste Werbung!” Doch stimmt das wirklich? Was ist an dieser Phrase heute noch gültig? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben folgendes festgestellt:
Diese Annahme stimmte vor Zeiten des Internets tatsächlich, doch heutzutage vertrauen potenzielle Kunden immer mehr Google & Co.
Es liegt nicht nur darin, dass Familienmitglieder, Freunde und Bekannte immer weniger miteinander mündlich kommunizieren, sondern vielmehr auch damit, dass online Empfehlungen und Rezensionen mehr Glaubwürdigkeit genießen. 
 
Machen Sie einmal folgenden Selbsttest:
Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Haus bauen. Was machen Sie zuerst? 
Richtig. Sie googeln zuerst nach den Begriffen wie z. B. “Hausbau” oder “Baufirma”.
War Ihr erster Gedanke ich frage zuerst bei meinen Freunden und Bekannten danach? Wohl kaum, sondern Sie nahmen Ihr Smartphone, Tablet oder Computer zur Hilfe und googelten, stimmt´s?
 
Was genau ist Ihnen beim googeln aufgefallen?
Je nach eingegebenen Suchbegriff erhielten Sie andere Suchergebnisse. Ich meine damit, wenn Sie “Baufirma” oder “Bauunternehmen” eingeben, dann erscheinen Ihnen zuerst die eingetragenen Baufirmen in “Google My Business” in Ihrer Nähe.
Hier sind positive Rezensionen und eine Weiterleitung zu einer vertrauenswürdigen Homepage oder Landingpage besonders wichtig.
Andere Suchbegriffe wie “Hausbau” oder Ähnliche zeigen Ihnen wertvolle Tipps und Tricks zum Thema Hausbau. Hier gewinnt derjenige der Zeit und Mühe in seine Homepage und ständig dazu passende Artikeln erstellt. Doch dazu kommen wir später. 

Wie funktioniert “Mundpropaganda” eigentlich und kostet Sie wirklich nichts?

Mundpropaganda funktioniert natürlich auch heute noch. Doch nicht mehr so gut und umfangreich wie früher. Es gibt fast keinen Handwerker im ländlichen Raum, der nur noch von seinen Kunden in seinem näheren Umkreis überleben kann. Immer weitere Wege muss man in Kauf nehmen um genügend Aufträge zu erhalten.
Natürlich reden die Menschen auch heute noch miteinander, doch werden Ihre Erfahrungen und Empfehlungen nicht mehr so ernst genommen, bzw. legen wir erst dann viel Wert auf die ausgesprochene Empfehlung, wenn wir die Person ganz genau und gut kennen.
Allerdings, damit eine solche Empfehlung über Mundpropaganda erst weitergegeben wird, muss das Unternehmen wirklich einmalig und erstklassig gearbeitet haben. Die meisten Empfehlungen erhält man noch durch bemerkenswerten Service, gute Erreichbarkeit und schnelle Rückantworten.
Leider funktioniert negative Mundpropaganda wesentlich effektiver und häufiger.
Das bedeutet, wenn der Kunde mit der abgelieferten Arbeit oder Leistung nicht zufrieden ist, dann erzählt er es innerhalb seiner Familie, Freunden und Bekannten häufiger und schneller weiter als bei zufriedenstellender Arbeit.

Mundpropaganda kostet nichts?

Wer immer dies behauptet, hat noch nicht gegengerechnet. Denn, wie oben beschrieben, all diese Serviceleistungen und exzellente Arbeit kostet jedem Unternehmen Geld.
Wie viel? Das bleibt natürlich jedem Unternehmen selbst überlassen und hängt auch davon ab, wie ernst und gewissenhaft man Mundpropaganda betreiben möchte (Unterstützung von Flyern, Foldern, Checklisten, kleinen Geschenken,....)

Mundpropaganda funktioniert nicht:

  • wenn Sie schlechte oder mittelmäßige Arbeit abliefern
  • selten erreichbar sind und den Kunden nicht zurückrufen
  • Sie unpünktlich und unzuverlässig sind
Wenn Sie auch nur einen dieser Punkte erfüllen, dann wird es sehr schwierig oder lange dauern bis Sie über Mundpropaganda einen Kunden bekommen.
Mundpropaganda bedeutet auch, dass Sie keinen Einfluss über das gesprochene Wort haben. Das bedeutet, Sie haben keine Möglichkeit das Gespräch über Ihre geleistete Arbeit richtigzustellen oder zu kommentieren. Sondern Sie werden vielmehr diese potenziellen Kunden wahrscheinlich nie kennenlernen.
 
Nur wenn Ihre Firmenphilosophie ohnehin exzellente Serviceleistung, erstklassige Ausführung und beste Kundenbetreuung mit guter Erreichbarkeit und ein enger Kundenkontakt ist, dann können Sie sagen: “Mundpropaganda funktioniert und kostet fast nichts!” 

Mundpropaganda im digitalen Zeitalter:

Wie schon anfangs erwähnt, wird die gute alte Mundpropaganda immer mehr von Google & Co. abgelöst und man vertraut immer mehr den digitalen Rezensionen. Je mehr Rezensionen ein Unternehmen hat, umso besser. Man vertraut der Masse.
Dies bedeutet für Unternehmen, zufriedene Kunden direkt darauf anzusprechen mit der Bitte um eine Bewertung. Google macht es hier besonders einfach, denn man kann sowohl eine einfache schnelle Bewertung mit Hilfe von Sternchen abgeben, aber auch eine ausführliche weiter reichende Stellungnahme dazu.
Der weitere Vorteil für ein Unternehmen liegt darin, dass diese sogenannte “digitale Mundpropaganda” kommentiert werden kann.
Das heißt, bei negativer Bewertung können Sie darauf eingehen und nachfragen warum, weshalb, wieso. Genauso gut können Sie schlechte Rezensionen kommentieren und richtigstellen oder eine zufriedenstellende Lösung für den Kunden anbieten.
Wichtig ist vor allem, dass Sie bei negativen Rezensionen den Mut dazu haben, nachzufragen und diese Eintragungen kommentieren und mit der vorgeschlagenen Lösung versehen. Denn dadurch gewinnt der nächste potenzielle Kunde den Eindruck, dass Sie ein lebendes Unternehmen sind und sollte einmal etwas schiefgehen, dann stehen Sie dazu und bieten eine zufriedenstellende Lösung an.
Somit haben Sie eine negative Rezension schon wesentlich abgeschwächt und der nächste Kunde weiß damit, dass Sie sich nicht verstecken und den Kunden allein lassen, sondern Sie stehen zu Ihren Fehlern und bieten zufriedenstellende Lösungen an.
Genau das sucht der Kunde heutzutage.
 
Fazit: die herkömmliche Mundpropaganda wird immer mehr abgelöst durch Google & Co.
Ihr Vorteil: Sie wissen wer eine negative Bewertung abgibt und warum (falls nicht, können Sie ihn anschreiben und danach fragen) und haben jetzt die Möglichkeit eine zufriedenstellende Lösung für den Kunden zu erarbeiten und diese auch zu kommentieren bzw. die negative Rezension zu einer positiven umzuwandeln.
 
Wichtig dabei ist, dass Sie auch gewisse digitale Kanäle verfügen und auf jeden Fall mindestens bei Google “My Business” mit Ihrem Unternehmen eingetragen sind!
(Nur keine Bedenken. Wird vollkommen kostenlos von Google angeboten!)
Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, dann können Sie auch gerne diesen Artikel dazu lesen: Eigene Homepage erstellen

Werbung über Print Medien oder doch lieber digital?

Kürzlich wurde mir folgende Frage gestellt: “Macht Werbung in Zeitungen überhaupt noch Sinn?” Diese Frage ist nicht einmal so einfach zu beantworten, allerdings haben sich die Zeiten doch sehr stark verändert. Vor den Zeiten des Internets hatten Sie nur die Möglichkeit über Print Medien zu werben und diese wurden auch noch von Jung und Alt gelesen. Doch heutzutage hat sich doch einiges geändert und viele lesen auch keine Zeitungen mehr, sondern lassen sich die Breaking News direkt auf ihr Smartphone zeigen.
Einer der großen Nachteile bei Zeitungen ist immer, Sie haben keinen Einfluss auf die Reichweite und Sichtbarkeit der Reklame für Ihre Zielgruppe. Jeder der die Zeitung kauft oder kostenlos erhält, könnte Ihre Reklame sehen, wenn er die Zeitung aufmerksam studiert. Ganz egal ob er zu Ihren Zielkunden zählt oder nicht.
Ein anderer Punkt ist folgender: Zeitungswerbung zählt nicht gerade zu den günstigen Marketingmöglichkeiten. Denn schnell werden mehrere tausend Euro bei relevanten Tages- oder Wochenzeitungen in Rechnung gestellt. Ob Sie danach einen Kunden gefunden haben? Ist im Normalfall nicht nachvollziehbar.
Doch in meinem Fall wurde mir diese Frage von einem Kleinunternehmen gestellt, welches nicht das Budget für großangelegte Werbekampagnen hat. Somit wäre nur die Möglichkeit gegeben eine kleine Zeitungsanzeige für mehrere hundert Euro zu buchen und dies auch nur einmalig. Jetzt widerspricht es meiner Überzeugung, dass ein einmaliges kleines Inserat (denn vielmehr als ein Firmenlogo können Sie dort nicht veröffentlichen) den gewünschten Erfolg erzielt.
Wenn man schon Werbung über Print Medien macht, dann am besten in Kombination mit digitalen Marketingtechniken, denn jetzt haben Sie auch die Möglichkeit Ihre potenziellen Kunden auf einer Landingpage eine Lösung für das Problem des Kunden anzusprechen und anzubieten und gleichzeitig wertvolle Leads zu generieren, sowie den Erfolg Ihrer Zeitungswerbung, zumindest teilweise, zu messen. 
 
Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann lesen Sie auch folgenden Artikel: Kundengewinnung und Kundenbindung durch QR Code
 
Jetzt haben Sie immerhin schon eine perfekte Verbindung zweier Welten - die Analoge mit der Digitalen!
(Hierbei ist natürlich auch etwas Kreativität gefragt.)

 

Doch langfristig kommt kein Unternehmen um folgendes herum:

Werbung im Internet für Handwerker und Dienstleister!

Doch wie soll man beginnen?
Wie anfangs erwähnt, beginnen Sie auf jeden Fall damit Ihr Unternehmen bei Google “My Business” einzutragen. Diese Eintragung wird kostenlos von Google angeboten und alles was Sie dazu brauchen ist ein Google+ Account. Dieser ist ebenfalls kostenlos.
Jetzt werden Sie immerhin bei Google aufgelistet wenn jemand in Ihrer Umgebung nach z. B. Baufirma sucht.
Tragen Sie gewissenhaft Ihre Daten ein und laden Sie dort auch so viele relevante Fotos wie möglich hoch, damit der Kunde schon einen guten ersten Eindruck von Ihrem Unternehmen bekommt.
Eine eigene Homepage für Ihr Unternehmen ist heutzutage auch schon ein “Must have”.
Wie sie dies bewerkstelligen, können Sie hier nachlesen: Eigene Homepage erstellen
Wo können Sie Ihre Werbebotschaft noch veröffentlichen?
Natürlich über Social Media!
Ein Google+ Konto haben Sie ja jetzt bereits. Wahrscheinlich haben Sie auch einen Facebook Account. Falls Sie nur einen privaten haben, dann sollten Sie sich auf jeden Fall auch einen für Ihr Unternehmen anlegen. Ist in wenigen Schritten und Minuten angelegt.
Damit Ihr Unternehmen bei relevanten Suchmaschinen wahrgenommen und Sie auch bei den für Sie relevanten Schlüsselwörtern aufgelistet werden, erstellen Sie wertvolle Artikel zu Ihrem Unternehmen bzw. Tipps und Tricks für Ihre Kunden oder vielmehr potenzielle Kunden.
Oft werde ich gefragt: “Warum sollte ich diese Artikel schreiben? Was bringt es mir?”
Meine Antwort darauf ist immer: “Wie sollte der Kunde Sie sonst finden?”
Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit bei Google Adwords für die relevanten Schlüsselwörter zu zahlen, doch bei gut angelegtem SEO Marketing langfristig nicht notwendig und was noch viel wichtiger und manchmal vergessen wird:
Ihr potenzieller Kunde sucht nach einer guten und schnellen Lösung für sein Problem. Sie bieten Ihm diese Lösung an, eben in Form Ihrer verfassten Artikel. Was genau passiert jetzt? Der potenzielle Kunde wendet Ihre Tipps und Tricks an, kommentiert vielleicht auch noch Ihren Artikel voller Dankbarkeit und irgendwann, wenn er dann tatsächlich einen Handwerker benötigt, dann können Sie sich bestimmt jetzt gut vorstellen, wen er damit beauftragen wird? Höchstwahrscheinlich Sie, denn bei Ihnen hat er bereits gute Erfahrungen gemacht. Sie haben ihm bereits einmal kostenlos geholfen und dafür ist er Ihnen dankbar. 
 
Kein Kunde kauft jemals ein Erzeugnis. Er kauft immer das was das Erzeugnis für ihn leistet
 
Jedenfalls kann er sich an Sie erinnern und wird wahrscheinlich Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Genau das wollen Sie auch. Das ist Ihr Ziel. Sie bieten eine gute Lösung zu einem Problem. Es hat funktioniert und somit werden Sie schon als Professionist der weiß, von was er spricht, angesehen. Beste Voraussetzungen um einen potenziellen Kunden zum tatsächlichen Kunden zu machen.

Sie möchten mehr darüber erfahren und welchen Mehrwert wir Ihnen anbieten können, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf.

Fazit: Werbung im Internet für Handwerker und Dienstleister ist unumgänglich!

Diesen Artikel als pdf-Datei ansehen und ausdrucken: Hilft Werbung im Internet für Handwerker und Dienstleister.pdf

 

Kommentare powered by CComment

Anmeldung zu unserem kostenlosen Kurs "Mehr und zufriedene Kunden für Ihr Business"!

tablet geschnitten

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!

Erfahren Sie wöchentlich per Mail, wie Sie mehr aus ihrem Business machen. Zusätzlich erhalten Sie ebenfalls nützliche und wertvolle Links zum herunterladen, welche sofort anwendbar sind (wie z. B. Checklisten, Formulare,...). Für Sie als Abonnent selbstverständlich kostenlos.

Wenn Sie schon immer mehr aus ihrem Geschäft machen oder mehr Zeit für sich selber gewinnen wollten, dann sollten Sie sich hier unbedingt anmelden und von unserem Wissen und Know-How profitieren. Hier geht es zur Anmeldung: zur kostenlosen Anmeldung